Mariah Carey und George Michael dröhnen einem aus den Lautsprechern entgegen, alles glitzert und funkelt, man kann sich vor Angeboten kaum noch retten… ja, es ist mal wieder Weihnachten! Falls ihr in den vergangen Tagen einmal etwas anderes als die abgestandene Bib-Luft schnuppern wolltet und euch auf die Suche nach Weihnachtsgeschenken begeben habt, habt ihr sicherlich auch bemerkt, dass man dem Weihnachtswahnsinn kaum noch entkommen kann. Überall wird mit dem Fest der Liebe geworben, in jedem Geschäft wird man mit Angeboten überhäuft und die Anzahl an Geschenke-Sets, die in jedem Geschäft lauern, ist schier unendlich – und das scheint von Jahr zu Jahr mehr zu werden.

Eigentlich doch praktisch, wenn man so leicht an Geschenke kommt, oder? Doch in den meisten Fällen ist man mit dem Angebot schlichtweg überfordert, sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr. Und was noch viel schlimmer ist: Die meisten dieser scheinbar fantastischen Deals und Geschenkideen sind überflüssige Sachgegenstände, die niemand wirklich braucht, oft aus Plastik oder zumindest doppelt und dreifach in Plastik verpackt. Um diesem erschreckenden Trend entgegenzuwirken, haben wir uns auf die Suche nach nachhaltigen Alternativen gemacht, damit ihr euren Lieben etwas Schönes und Sinnvolles schenken könnt, ohne dabei die Umwelt zu belasten.

 

Allgemein sollte gelten: Qualität statt Quantität. Um unseren Familien und Freunden an Weihnachten zu zeigen, wie viel sie uns bedeuten, tendieren wir dazu, sie mit Geschenken zu überhäufen. Doch eigentlich ist es doch viel schöner ein einziges, wohl durchdachtes und qualitativ hochwertiges Geschenk zu überreichen, denn davon hat der Beschenkte letzten Endes wesentlich mehr. Falls ihr nun ein bisschen Inspiration benötigt, was solche Geschenke sein könnten, haben wir für euch folgende Liste erstellt:

 

  • Nachhaltige Kosmetikprodukte, z.B. von Lush oder balmyou

    Die meisten sind sich einig: Mit Kosmetik kann man nichts falsch machen, wenn es ums Verschenken geht. Die Produkte von Lush oder anderen kleineren Naturkosmetikunternehmen wie dem in Mannheim ansässigen Start-Up balmyou eignen sich daher hervorragend als Geschenk. christmas-gift-guide-rabattSicher kennt ihr die herrlich duftenden Badekugeln von Lush, die eure Wanne in ein Meer aus Farben verwandeln. Seit Neuestem gibt es bei Lush außerdem “nackte Produkte”, wie zum Beispiel Duschgels in fester Form, die völlig unverpackt angeboten werden. Solltet ihr euch doch für eine Körperlotion oder Ähnliches entscheiden, kann der Behälter nach Aufbrauchen des Produkts wieder zurückgegeben werden.

    Oder wie wäre es mit der reinen Nilotica Sheabutter von balmyou? Diese ist 100% pur, kaltgepresst, unraffiniert, biologisch und vegan. Und das Beste: Wir haben einen Rabattcode für euch! Einfach im Onlineshop “IM2017” eingeben und ganze 35% sparen. Außerdem unterstützt ihr so ein junges Unternehmen aus der Region bei ihrer Mission, Kosmetikverwender langfristig zur Anwendung zusatzfreier Naturpflegeprodukte zu bewegen.

     

  • MaBottle

    christmas-gift-guide-mabottleWir wissen, Eigenlob stinkt. Trotzdem finden wir, dass sich unsere MaBottle hervorragend als Weihnachtsgeschenk eignet. Die Glasflasche im Mannheim-Design ist ein toller Begleiter: Sie sieht nicht nur stylisch aus und passt perfekt in jeden Rucksack, sondern trägt gleichzeitig dazu bei, Plastikmüll zu reduzieren. Denn laut der Deutschen Umwelthilfe verbrauchen wir im Jahr 17 Milliarden Plastikflaschen – und etliche davon landen im Meer. Mit unserer MaBottle wollen wir dieser Umweltverschmutzung entgegenwirken. Bestellen könnt ihr sie für 12€ mit einer E-Mail an mabottle@infinity-mannheim.de. Alle Erlöse fließen in neue Projekte, um unsere Uni weiterhin nachhaltiger zu gestalten.

     

  • Aufsätze für Lemonaid- oder Truefruits-Flaschen

    Eine weitere schöne Idee sind die Aufsätze für Lemonaid– oder Truefruits-Flaschen. Mit diesen können alte Flaschen ganz einfach upgecycelt und beispielsweise als Seifenspender, Gewürzstreuer oder Trinkflasche wiederverwendet werden.

     

  • Metall-Lunchbox und wiederverwendbare Brottüten

    Gerade als Student ist das Budget oft etwas begrenzt und jeden Tag essen zu gehen, wird auf dauer teuer. Etwas von zu Hause mitzunehmen, ist da deutlich günstiger. Wie wäre es denn mit einer Lunchbox aus Metall oder diesen wiederverwendbaren Brottüten statt den üblichen Einwegbeuteln aus Plastik? Diese Alternativen sehen nicht nur schöner aus, sondern sind auch noch nachhaltig – genau das Richtige, wenn ihr euren Freunden eine kleine Freude zu Weihnachten machen wollt.

     

  • Pflanzen-Kit

    Für jemanden, der einen grünen Daumen hat oder sich an einem solchen übt, ist ein Grow-Kit für die Fensterbank ein schönes Geschenk. Ob Tee, Salat, Gemüse oder Wein – bei diesen Kits ist für jeden etwas dabei. Und sie machen das Zimmer nicht nur grüner, sondern können nach erfolgreichem Gärtnern auch noch weiterverarbeitet werden, quasi ein Zwei-in-Eins-Geschenk.

     

  • christmas-gift-guide-seedling

  • Nachhaltige Mode

    Wenn ihr jemanden beschenken möchtet, der auf Mode steht, bieten sich Kleidungsstücke und Accessoires von nachhaltigen Marken oder ein schönes Fundstück aus dem Second-Hand-Laden an. Ein paar Ideen hierfür findet ihr in unserem Fair Fashion Guide.

     

  • Geschenkideen nach Werten gefiltert

    Wenn ihr euch noch nicht richtig entscheiden könnt, was es denn sein soll, hilft es oft, etwas zu stöbern. Ein schöner Onlineshop mit nachhaltigen Produkten ist Wearth. Dort findet ihr beispielsweise Naturkosmetik, Schmuck oder Möbel. Das Besondere: Ihr könnt bestimmte Werte als Filter nutzen. So könnt ihr über den Reiter “Shop by Value” etwa auswählen, ob euch nur plastikfreie Produkte angezeigt werden sollen oder euer Geschenk biologisch abbaubar sein soll.

     

  • christmas-gift-guide-theater

  • Kino- oder Theatergutschein

    Es müssen nicht immer Sachgegenstände sein – ein (gemeinsames) Erlebnis ist oft ein viel schöneres Geschenk und ist zudem noch völlig verpackungsfrei. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kino- oder Theatergutschein? Oder ihr verschenkt etwas Entspannung in Form eines Massagegutscheins. Wenn ihr selbst gern kocht, ist ein Gutschein für ein gemeinsames Essen eine schöne und vor allem persönliche Alternative.

     

  • Oxfam Projekte

    Wenn wir gerade schon beim Thema Geschenke ohne Sachgegenstände sind: Bei Oxfam unverpackt findet ihr Geschenke der anderen Art. So könnt ihr zum Beispiel ein Ziegenpärchen, ein Klimaretter-Kit oder eine sichere Geburt verschenken. Was zunächst vielleicht ein wenig befremdlich klingt, ist eine großartige Idee im Rahmen der Nothilfe- und Entwicklungsprojekte von Oxfam. Denn diese Geschenke wirken dort, wo das Geld gerade am nötigsten gebraucht wird. Der Beschenkte erhält dann eine Grußkarte und, falls gewünscht, einen Kühlschrankmagneten als Symbol für die Spende an diejenigen, die es wirklich brauchen.

    https://www.youtube.com/watch?v=f653EhDKnW4

     

  • Spende an einen Verein oder für einen Zweck

    Ähnlich wie bei den Oxfam Projekten, kann man natürlich auch im Namen des Beschenkten an einen Verein oder für einen bestimmten Zweck spenden, der dem anderen am Herzen liegt. Ist zum Beispiel ein Familienmitglied oder Freund dem Tierschutz verbunden, kann man an entsprechende Vereine spenden oder sollte jemandem die Forschung zu einer bestimmten Krankheit am Herzen liegen, finden sich auch hierfür zahllose Organisationen. Die Möglichkeiten hier sind geradezu endlos.

     

  • DIY – Selbstgemacht statt Konsum

    Etwas Selbstgemachtes zu verschenken ist häufig günstiger und nachhaltiger als gekaufte Geschenke. Außerdem zeigen sie, dass man sich Mühe gemacht und Liebe in das Geschenk gesteckt hat. Und das Wichtigste: Kleine DIY-Projekte sind genau das Richtige, wenn man eigentlich für die nächste Prüfung lernen sollte, christmas-gift-guide-diyaber dringend nach etwas Ablenkung sucht. Egal, ob Kosmetik, wie zum Beispiel ein Peeling oder eine Lippenpflege, oder lieber etwas Essbares wie Pralinen oder Weihnachtsplätzchen – im Internet findet man Anleitungen und Rezepte für so ziemlich alles, was man sich nur vorstellen kann.

    Hilfreich hierfür sind zum Beispiel DIY-Blogs wie Gingered Things oder A Beautiful Mess. Nette Ideen für ein Geschenk wären zum Beispiel eine selbstgemachte Lippenpflege aus natürlichen Produkten oder Übertöpfe und Vasen, gebastelt aus Papierresten. Wenn es um DIY geht, sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

 

Dies sind nur einige Ideen, um euch etwas zu inspirieren. Natürlich gibt es noch zahllose andere Geschenke, die eure Lieben erfreuen werden ohne der Umwelt zu schaden. Falls ihr selbst noch Einfälle habt, könnt ihr diese gern mit den anderen verzweifelten Geschenke-Suchern in den Kommentaren teilen – sharing is caring!

Auch in Sachen Verpackung gibt es grüne Alternativen: Statt Plastikfolie und teurem Geschenkpapier, dass so oder so innerhalb weniger Sekunden zerrissen wird und im Müll landet, könnt ihr einfach Zeitungspapier verwenden. Das ist nicht nur nachhaltig, sondern sieht gleichzeitig auch noch cool aus. Auch die Rückseite eurer ausgedruckten Skripte eignen sich hervorragend – und nach Weihnachten werdet ihr diese ja hoffentlich nicht mehr brauchen. Alte Schuhkartons lassen sich ebenfalls gut als Verpackung verwenden (auch diese kann man mit Zeitungspapier bekleben). Eine schöne Stoffschleife statt dem Geschenkband aus Plastik hübscht das Ganze noch zusätzlich auf und kann im nächsten Jahr wiederverwendet werden.

christmas-gift-guide-geschenk

 

Wir hoffen, dieser Gift Guide erleichtert euch die Suche nach einem Last Minute Geschenk ein wenig. Das Infinity-Blogteam wünscht euch zunächst noch einmal viel Erfolg bei den Klausuren, viel Spaß beim Verschenken und frohe Weihnachten!

 


Über die Autorin:

Kathrin Ruhnke
CSR/SE
Kathrin studiert BaKuWi (Anglistik und BWL) an der Uni Mannheim, ist seit Februar 2017 bei Infinity dabei und leitet stellvertretend das CSR/SE-Ressort sowie gemeinsam mit Rebecca den Blog. Momentan macht sie ein Praktikum in der Nachhaltigkeitskommunikation. In ihrer Freizeit backt sie gern und erfreut damit nicht nur ihre Mitbewohner, sondern auch die Infinity-Familie.